Search
  • Tanja Hirsch

Yogibowl mit karamellisiertem Kürbis und Sprossen


Das benötigst du für 1 Portion:

1 Hand voll Reisnudeln

½ Glas Sojabohnen

2 rote Zwiebeln

¼ Butternusskürbis

2 EL Kokosblütensirup

1 Hand voll Radieschensprossen

3 EL Cashewkerne 2 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer Sesam


Dressing

½ unbehandelte Zitrone

5 EL Olivenöl

1 TL Kokosblütensirup

2 Zweige Rosmarin

1 TL Senf Salz und Pfeffer So gehst du vor:

übergieße die Reisnudeln mit ½ TL Salz in einer Schüssel mit der doppelten Menge kochendem Wasser und lasse sie ca. 15 Minuten zugedeckt ziehen. Röste die Cashewkerne ohne Öl kurz in einer Pfanne, bis sie gold-gelb werden. Schäle den Kürbis und schneide ihn in kleine Würfel. Erhitze 2 EL Sesamöl in einer Pfanne und brate die Kürbiswürfel darin ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze an, bis sie gar sind. Ab und zu wenden! Gib den Kokosblütensirup hinzu und wende die Würfel solange darin, bis sie gleichmäßig mit dem Karamallüberzug bedeckt sind. Schäle die roten Zwiebeln und achtle sie. Brate sie ebenfalls 5 Minuten in 2 EL Olivenöl an und gib die Edamame dazu.

Bereite dein Dressing vor: Wasche hierfür die Zitrone heiß ab und reibe vorsichtig die Schale ab. Presse den Saft aus und gib beides in eine kleine Schale. Zupfe die Nadeln des Rosmarins ab und hacke sie sehr fein. Gib alle restlichen Zutaten zum Zitronensaft und verrühre sie so lange miteinander, bis sich alles gut vermengt hat.

Gieße die Glasnudeln ab und richte sie zusammen mit den vorbereiteten Zutaten in deiner Bowl an und mariniere sie mit dem Dressing. Garniere deine Glücksbowl mit einigen Sprossen,den gerösteten Cashewkernen und Sesam und genieße sie am besten lauwarm.

©2020 Tanja Hirsch