Search
  • Tanja Hirsch

Yogibowl mit Sojabohnen und glasierten Tomaten


Das benötigst du für 1 Portionen: ½ Glas Couscous

¼ TL Salz

½ Avocado

1 EL Walnüsse

2 EL Himbeeren

1 Hand voll Cocktailtomaten

1 TL Olivenöl

1 TL Kokosblütensirup

1 Hand voll Sojabohnen/Edamame

1 Hand voll Wildkräutersalat

1 TL Granatapfelkerne

Sesam zum Garnieren Salz und Pfeffer

Dressing:

3 EL dunkler Balsamicoessig

3 EL Olivenöl

1/2 TL Kokosblütensirup

1/2 TL Senf

1 Prise Salz, Pfeffer

So gehst du vor:

Gib den Couscous in eine Schüssel, übergieße ihn mit der doppelten Menge kochendem Wasser und lasse ihn ca. 10 Minuten quellen. Rühre ab und zu um und gib das Salz hinzu. Stelle ihn zur Seite und lass ihn abkühlen. Wasche vorsichtig die Himbeeren, den Salat und die Cocktailtomaten und lass alles abtropfen. Halbiere die Tomaten und erhitze einen TL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne. Gib die Tomatenhälften mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne und röste sie ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze leicht an. Gib den Kokosblütensirp hinzu und rühre ihn vorsichtig unter die Tomaten. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab. Erhitze die Sojabohnen der gleichen Pfanne bei mittlerer Hitze für ca. 5 Minuten, bis sie gar sind. Entferne das Fruchtfleisch der Avocado mit einem Esslöffel und schneide die Avocadohälfte in dünne Scheiben. Gib den Couscous in einer Schale und verteile die vorbereiteten Zutaten darauf. Bereite dein Dressing vor, indem du alle Zutaten hierfür vermengst und gib es über deine Bowl. Garniere mit den Walnüssen, Sesamkörnern und Minze. Der Couscous muss nicht zwingend kalt sein, er kann auch lauwarm gegessen werden. Auch hier gibt es unzählige Kombinationsmöglichkeiten.

©2020 Tanja Hirsch